Tutorial


Puppenbeanie-Tutorial



Schnittmuster ausdrucken und ausschneiden.


Beanieschnittmuster vier mal nebeneinander legen und auf den Stoff aufmalen die Hilfslinien vom Schnittmuster zur Hilfe nehmen.


Einmal in der Mitte klappen.
Rechte Stoffseite nach innen legen.


Die außen liegenden Kanten mit einem elastischen Stich, z.B. Overlockstich zusammen nähen.


So müsste es aussehen, wenn die Außenkanten zusammen genäht sind.


Die Mütze so falten, dass die beiden Nähte aufeinander liegen und die offenen Kanten oben.
Passt bitte auf, dass die Nähte genau aufeinander liegen.
Die offene Kante zusammen nähen.



Den Bündchenstreifen im Stoffbruch zuschneiden.
Den Streifen recht auf rechts aufeinander legen und zu einem Kreis schließen.


Den Bündchenstreifen einmal längs falten.
Mit Hilfe von Stecknadeln das Bündchen abstecken, achtet auf den gleichen Abstand der Nadeln.


So sollte das Bündchen dann aussehen.


Den Bündchenstreifen über die Mütze stülpen. Die hinteren Nähte treffen dabei aufeinander.
Die offene Seite des Streifen zeigt nach oben.


Das Bündchen rundherum feststecken. Dabei den Bündchenstoff dehnen, so dass es genau so lang ist wie die Mütze.


Den Bündchenstreifen mit einem elastischen Stich festnähen.
Fertig!!!
Bündchen umklappen.


Die Beanie sollte dann möglichst so aussehen.


Sieht an der Babyborn zuckersüß aus!
Von vorne....


... und von der Seite.
Das Schnittmuster könnte ihr von mir per E-Mail bekommen.
Einfach über Kontakt eine Mail schreiben, dann schicke ich es euch zu.
Viel Spaß beim Ausprobieren.
(Das Schnittmuster ist ausschließlich für den privaten Gebrauch!!!)







 Handytasche

Material: Baumwollstoff, Vlieseline 640H, einen Snap oder eine Öse und ein Gummiband.



Als erstes müsst ihr euch ein Schnittmuster erstellen.
 Ihr müsst euer Handy abmessen und denkt bitte an die Nahtzugabe ca 1cm.
Mein Schnittmuster (passt fürs IPhone) seht ihr oben. 16 cm breit, 18cm hoch, für den Verschluß müsst ich dann noch einmal 9cm hinzugeben und vom höchten Punkt abschrägen.


Ihr braucht zwei Mal den Baumwollstoff in der Größe eures Schnittmusters mit Nahtzugabe und einmal Vlieseline ohne Nahtzugabe. Vlieseline auf den Außenstoff aufbügeln. dann die Teile zusammen stecken und festnähen. Wendeöffnung am unteren Rand lassen. In meinem Fall innerhalb der unteren 9cm.


So sollte es dann aussehen.
Wenden und dann bügeln.


Mit Hilfe des Bügeleisens falten und fixieren.


Erst zur Hälfte...


... und dann die Verschlußklappe.


Dann die Kanten knappkantig absteppen.
Dabei schließt ihr automatisch die Wendeöffnung!!!


Vernähen und den Snap anbringen. Wer keine Snaps besitzt kann auch eine Öse einsetzten und mit Hilfe eines Gummis die Tasche verschließen!


Fertig und mal eine ganz andere Handytasche in der das Händy gut aufgehoben ist.



Ihr könnt sie in jeder Größe anfertigen.
Ich habe mit dem gleichen Prinzig sogar eine Laptophülle für meine Mutter genäht und eine IPad-Hülle.
Viel Spaß!








Pixibuchhülle


Ihr braucht als erstes drei Schablonen die erste ist 27cm breit und 14cm hoch. Die Zweite sollt 21cm breit und 14 cm hoch sein und zu guter letzt die dritte 9cm breit und 3cm hoch.


Ihr müsst von jeder Größe zwei aus Stoff zuschneiden. Blau wird meine Außenseite, Rot die Einstecktaschen und die kleinen roten wird der Verschluß.


Die Einstecktaschen 21cm X 14 cm müsst ihr im Bruch bügeln so, das ihr die rechte Seite außen habt.


Dann werden die Innenteile rechts auf rechts auf ein Außenteil gelegt. Wichtig: die offenen Seiten nach außen, die geschlossenen Seiten zur Mitte


Der Verschluß wir von links zusammen genäht und dann gewendet und gebügelt.


Dann müsst ihr ihn auf eines der beiden Seitenteile legen. Selbstverständlich auch mit der offenen Seite nach außen.


Dann legt ihr die zweite Außenseite oben auf.


Steckt alle Lagen fest!


Dann näht ihr alles zusammen und lasst in der Mitte eine ca. 3cm breite Wendeöffnung. Im Anschluß schneidet ihr die Nahtzugabe zurück.


Alles wenden und glatt bügeln. Dann knappkantig absteppen, dabei wird auch gleichzeitig die Wendeöffnung geschlossen. Das geht am besten mit einem Reißverschlussfuß. Zu guter letzt noch einen Druckknopf am Verschluß befestigen und in der Hülle.


Fertig!!!

Viel Spaß beim nähen!!!
Ihr könnt mit diesem Verfahren Buchhüllen in jeder Größe erstellen.


Ich übernehme keine Garantie für die Richtigkeit des Schnittmusters.





Keine Kommentare:

Kommentar posten